Straffung von Lidern

Wenn Augen strahlen.

Die Augen sind die Region, die wir im Gesicht unserer Mitmenschen meist zuerst wahrnehmen. Als die dünnste Haut des Körpers sind die Augenlider durch ihre zarte Struktur dem Prozess des Alterns stärker unterworfen als andere Hautregionen. Der Verlust ihrer Spannkraft lässt sie absinken, die Lider zieht es herab und es bilden sich sog. „Schlupflider“ oder „Tränensäcke“. Dadurch wirkt der Blick müde und verhangen und im schlimmsten Fall erhält das Gesicht insgesamt einen traurigen Ausdruck – auch wenn dies gar nicht der inneren Einstellung oder dem Selbstempfinden entspricht.

Unter diesen Umständen hilft fast immer eine kosmetische Straffung der Augenlider. Überschüssige Hautteile werden dabei vorsichtig entfernt, störende Fettpölsterchen reduziert und erschlaffte Muskelanteile gestrafft. Im Ergebnis ändert sich die gesamte Ausstrahlung. Die Augen wirken nicht mehr verhangen, das Gesicht erhält einen offeneren, jüngeren und frischeren Ausdruck.

Weil die Augenlider eine sehr empfindliche Stelle unseres Körpers markieren, ist auf Seiten des Operateurs ein Höchstmaß an Sachkenntnis und ästhetischer Sensibilität erforderlich. Nur so lassen sich Ergebnisse erzielen, die sich wirklich sehen lassen können.

Wir lassen Sie wieder strahlen. Sie werden sehen.

OBERLIDSTRAFFUNG

DAUER DER OP:
1 Stunde


ANÄSTHESIE:
Lokale Betäubung mit Dämmerschlaf


AUFENTHALTSDAUER:
Ambulant


FÄDEN ZIEHEN:
Nach 7 Tagen


WIEDER SALONFÄHIG:
Nach 7 bis 10 Tagen


WIEDER ARBEITSFÄHIG:
Nach 7 bis 14 Tagen

UNTERLIDSTRAFFUNG

DAUER DER OP:
2 bis 2,5 Stunden


ANÄSTHESIE:
Lokale Betäubung mit Dämmerschlaf


AUFENTHALTSDAUER:
Ambulant


FÄDEN ZIEHEN:
Nach 7 Tagen


WIEDER SALONFÄHIG:
Nach 7 bis 14 Tagen


WIEDER ARBEITSFÄHIG:
Nach 7 bis 14 Tagen